Diesmal geht es um HTTP Libraries und Frameworks für Go. Jonathan fürchtet um seine Stellung als “Herr der Dinge”, denn bei Frameworks muss man sich manchmal in die Welt der Codegenerierung begeben. Hilfe, Kontrollverlust! Außerdem geht es darum, wie man gute Libraries erkennt und warum man eine spezielle lieber meiden sollte. Am Ende sprechen wir noch über Libraries für die Entwicklung von CLI Tools.

HTTP Frameworks

Negroni (github.com/urfave/negroni)

Negroni is an idiomatic approach to web middleware in Go. It is tiny, non-intrusive, and encourages use of net/http Handlers.

Kein Framework!

Vorteil

  • Nah an der Standard Library

Nachteil

  • Kein automatischen Binding/Rendering
    • Requests werden nicht automatisch in Structs gemarshalt
    • Responses werden nicht automatisch zu JSON umgewandelt.

Go Chi (github.com/go-chi/chi)

chi is a lightweight, idiomatic and composable router for building Go HTTP services. It’s especially good at helping you write large REST API services that are kept maintainable as your project grows and changes.

Positives

  • Nah an der Standard Library

Nachteil

  • Kein automatischen Binding/Rendering
    • Requests werden nicht automatisch in Structs gemarshalt
    • Responses werden nicht automatisch zu JSON umgewandelt.
  • Man muss leere Interface Methoden implementieren um ein Struct überhaupt rendern oder binden zu können

Gin-Gonic (gin-gonic.com)

Gin is a web framework written in Go (Golang). It features a martini-like API with much better performance, up to 40 times faster thanks to httprouter. If you need performance and good productivity, you will love Gin.

Vergleichbar mit Express für Node oder Ktor für Kotlin. Sehr gut um schnell REST APIs zu entwickeln. Größere APIs sind auch kein Problem.

Positives

  • Einfache API
  • Aufgeräumte Doku
  • Erweiterbar trotz eigener Handler Implementierung (gin.WrapF)
  • Sehr einfaches Rendering (JSON, HTML)

Nachteil

  • Manche Middlewares sind nicht so optimal (CORS)

Goa (github.com/goadesign)

goa is a framework for building micro-services and REST APIs in Go using a unique design-first approach.

Erstellt mittels Code-Generation Boilerplate-Code, programmiert wird nur noch die Logik, der Rest wird generiert.

Nennenswert

  • Unterstützt OAuth2

Revel (revel.github.io)

A high productivity, full-stack web framework for the Go language.

Bietet wesentlich mehr Möglichkeiten als die bisher genannten. Dennoch geht es vergleichsweise low-levelig zu (vgl. Spring, Rails, SailsJs usw.).

Ist ein klassisches MVC mit template-engine, request validation usw.

Vorteile

  • Hot Code Reloading
  • MVC mit Template-Engine
  • Request Validation

Nachteile

  • Keine einfache, eingebaute Möglichkeit Datenbanken anzubinden
    • Es werden gorm oder andere externe Libraries empfohlen
  • Für Authentication werden ebenfalls externe Libraries empfohlen

Buffalo (github.com/gobuffalo/buffalo)

Buffalo isn’t just a framework; it’s a holistic web development environment and project structure that lets developers get straight to the business of, well, building their business.

Features

  • Templating
  • Routing
  • Task Runner (optional)
  • Models/ORM (optional)
  • Sessions, Cookies, WebSockets uvm.

Pluspunkte

  • Gute Doku
  • Viele Tutorials und Beispiele

Iris (github.com/kataras/iris)

Eine Nicht-Empfehlung

Features

  • Sehr umfangreiche Funktionen
  • Form-Validation
  • Controller, ähnlich wie in anderen großen Web Frameworks

Bedenklich

  • Thread bei /r/golang
  • Ziemlich merkwürdige Vergangenheit
  • Git History wurde mehrfach gesquashed, so dass Contributors nicht mehr sichtbar sind
  • Nutzt falsche oder gefakete Benchmarks, die wenig Aussagekraft haben (Autor von Iris ist Co-Autor des verklinkten Benchmarks)
  • Maintainer Verhalten verstößt gegen den Golang Code of Conduct
  • “Unbeatable free support for everyone”

HTTP Libraries

Swag (github.com/swaggo/swag)

Swag converts Go annotations to Swagger Documentation 2.0.

Generiert eine swagger.json anhand von Kommentaren im Code.

Positives

  • HTTP Framework/Library unabhängig
  • Wenn man die API einmal geblickt hat ist es sehr einfach zu benutzten.
  • Bietet auch Code-Generation features (haben wir nicht getestet)

Nachteil

  • Doku nur in der README und auf godoc.org
  • Einige Features mehr oder weniger nicht dokumentiert

go-swagger (github.com/go-swagger/go-swagger)

This package contains a golang implementation of Swagger 2.0 (aka OpenAPI 2.0): it knows how to serialize and deserialize swagger specifications.

Gorilla Webtoolkit (gorillatoolkit.org)

Gorilla is a web toolkit for the Go programming language.

Alles was man sonst noch so braucht, vor allem:

  • context: stores global request variables.
  • mux: is a powerful URL router and dispatcher.
  • schema: converts form values to a struct.
  • securecookie: encodes and decodes authenticated and optionally encrypted cookie values.
  • sessions: saves cookie and filesystem sessions and allows custom session backends.
  • websocket: implements the WebSocket protocol defined in RFC 6455.

HTTP Multiplexer Implementierung werden häufig mit mux abgekürzt oder einfach “Router” genannt.

Weitere Projekte

Ein weiteres HTTP Framework:

High performance, minimalist Go web framework
labstack/echo

Eine weitere HTTP Multiplexer Implementierung:

A high performance HTTP request router HttpRouter

Noch ein mux:

Goji is a minimalistic and flexible HTTP request multiplexer

Datenbank Library für MySQL, PostgreSQL, Sqlite3:

The fantastic ORM library for Golang, aims to be developer friendly gorm

Dateien, zum Bespiel HTML Templates, in Go Binaries einbauen:

Embed files into a Go executable statik

… eine weitere Möglichkeit:

The simple and easy way to embed static files into Go binaries. packr

Gültige (!) Zertifikate zum lokalen Entwickeln:

A simple zero-config tool to make locally trusted development certificates with any names you’d like. mkcert

Libraries für CLI Software

go cui (github.com/jroimartin/gocui)

gocui demo
gocui demo

Minimalist Go package aimed at creating Console User Interfaces.

termui (github.com/gizak/termui)

termui demo
termui demo

termui is a cross-platform and fully-customizable terminal dashboard and widget library built on top of termbox-go.

promptui (github.com/manifoldco/promptui)

PromptUI Demo
PromptUI Demo

Interactive prompt for command-line applications.

Weitere

  • Filewatcher für schnelles Entwickeln: gow
  • Frotschrittsbalken: uiprogress

Vielen Dank fürs Zuhören!

Gebt uns Feedback auf Twitter:

oder per Email an feedback (at) codeandship.rocks.